Pippileichtes Upcycling für Milchtüten

Tetrapacks gibt es in verschiedensten Formen und Größen und meistens verstopfen sie nur den Wertstoffmüll. Hier kommt eine schnelle, effektive und sehr einfache Idee, um sie in schöne Geschenktüten, Blumengefäße, Stifteboxen oder Utensilos zu verwandeln. Dazu braucht man eine Serviette, Serviettenkleber, Pinsel und Schere.

Zuerst schneidet man die Packs oben auf und ab. Dann fummelt man die Beschichtung ab, so dass darunter eine rauhe Pappschicht zum Vorschein kommt. Das funktioniert ähnlich wie Tapetenablösen, und macht ungefähr so viel Spaß. Vielleicht muss man mit einem Messer ein bisschen anritzen oder abschaben. Die unterschiedlichen Produkte lassen sich dabei auch unterschiedlich schwer oder leicht trennen…

Wenn man hinterher eine Krempelkante haben möchte, empfiehlt es sich, die Tüten zumindest oben ein wenig weich zu kneten. Am besten biegt man auch schon einmal um und wieder zurück. Aber auch wenn man schließlich die Ecken einschneiden muss, sieht es noch ganz witzig aus.

Als nächstes wird wieder getrennt und zwar die oberste dünne Schicht der Serviette. Eine Serviettenhälfte reicht normalerweise für einen Milchkarton. Nun legt man die Serviette so an, dass unten ein wenig übersteht, um auch den Boden noch zu bedecken. Mit Serviettenkleber bestreicht man die Fläche nach und nach. Trocknen lassen, krempeln, fertig.

Natürlich darf es noch kreativer werden mit Serviettencollagen, Deko-Klebeband, Akzenten wie Glitzer, Steinchen oder ähnlichem.

Kinderleicht und sehr hübsch!

Danke an Heike M. für diese tolle Idee!

Milchtüten Servietentechnik Upcycling

Kommentieren