Spiele für unterwegs

Spielideen ohne Aufstehen und mit wenig oder sogar ganz ohne Materialaufwand:

ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST – nur umgekehrt

Der Klassiker ist im Stau oder bei sonstigem Warten immer noch gut zu gebrauchen, aber während der Fahrt eben unmöglich. Daher darf reihum eine Suchaufgabe ausgelobt werden, die dann erfüllt werden muss. Zum Beispiel:

Wer als erster ein rotes Auto sieht, ruft FEUERWEHR.
Wer als erster einen Hund sieht, ruft WUFF.
Wer als erstes einen Kirchturm sieht, ruft KLINGELING.

ZUG-BINGO

Man kann es selbst vorbereiten, bekommt es von manchen Reiseanbietern oder kann es hier herunterladen. Auf einem Blatt sind Dinge anzukreuzen, die man vom Zugfenster aus entdecken kann. Wer als erstes eine Reihe voll hat, ruft BINGO und hat gewonnen.

ABC-Spiel

Eine Kategorie wird vorgegeben und zu dieser werden reihum passende Bergriffe von  A bis Z gesagt. Zum Beispiel Tiere, Vornamen, Blumen, Fahrzeuge, alles rund um Schule, Dinge im Badezimmer, Zeichentrickfiguren… Übrigens auch perfekt, wenn man nicht einschlafen kann und als Training für STADT, LAND, FLUSS.

KENNZEICHEN-SÄTZE

Einen Satz bilden, bei dem die einzelnen Wörter mit den einzelnen Buchstaben eines erspähten Autokennzeichens beginnen!

TIERKUNDE

Wer ein Tier erspäht, ruft laut rein und bekommt einen Punkt dafür. In der erweiterten Schwierigkeitsstufe muss man das passende Geräusch machen.

SCHWAMPF

Einer stellt dem anderen eine Reihe von Fragen (am besten vorab die Anzahl festlegen!). Die erste muss in jedem Fall mit SCHWAMPF beantwortet werden. Die zweite bekommt die Antwort, die zur ersten gepasst hätte und so weiter.

PERSONEN RATEN

Jeder bekommt den Namen eines Promis, eine Figur aus Film, Fernsehen oder Literatur an die Stirn geklebt. Dann muss man durch Fragen, die man mit Ja, Nein oder Vielleicht beantworten kann, herausfinden, wer man ist.

LIEDER RATEN

Man darf nur summen und die anderen müssen es rausfinden!

Unsere Lagerfeuergeschichten lassen sich auch für Autofahrten und andere Reisen vorbereiten!

Für Stadt, Land, Fluss (vielleicht sogar mit neuen Kategorien?), Schiffe versenken, Käsekästchen oder Montagsmaler braucht man übrigens nicht mehr als Zettel und Stift.

Kommentieren