Heimattierpark Olderdissen

Natürlich waren wir in den ganzen Jahren mit unseren Kindern immer wieder gerne und sehr oft auch in Olderdissen. Irgendwie dachten wir immer, dass dieses Juwel in OWL sowieso schon jeder kennt. und deshalb fehlte es bisher in unserer Sammlung von Ausflugstipps. Aber eigentlich ist es längst höchste Zeit, diese Lücke zu schließen!

Heimische Tiere bei freiem Eintritt

Vor den Toren von Bielefeld gibt es einen Tierpark, der für Familien einfach gemacht ist. Bei freiem Eintritt (aber Spenden sind natürlich gerne gesehen) kann man hier in einer natürlichen Waldlandschaft vor allem Tiere aus heimischen Gefilden anschauen. Dabei wird der Begriff „heimisch“ allerdings schon etwas über die Grenzen von Ostwestfalen hinaus gefasst, denn auch Gemsen oder Sika-Hirsche kann man anschauen.

Die Auswahl, welche Tiere man am liebsten anschaut oder am spannendsten findet, gerät sicherlich bei jedem und jeder Besucher/in verschieden. Die beiden Braunbären gehören sicherlich zu den imposantesten Erscheinungen des Parks. Aber auch die Wölfe in ihrem weiten Auslauf, die Eulen, die Fischotter oder die Marder locken und begeistern kleine und große Tierfreund*innen. Daneben gibt es aber auch scheinbar alltägliche Tiere wie Ratten und Mäuse, Esel und natürlich Ziegen, Kaninchen und Meerschweinchen, die nicht minder gerne besucht werden.

Zum Anschauen der Gehege gehört ganz automatisch eine nette kleine Familienwanderung durch das Gelände, das aber nicht zu weitläufig ist und vor allem auch mit Spielinseln lockt. Außerdem sind die Tiere so untergebracht, dass sie zwar Platz und schöne Zuhause haben, aber zugleich auch oft zu sehen sind.

Familienfreundliche Gastro, Spielplatz und Zooschule gehören dazu

Im Tierpark findet man auch einen großen und sehr attraktiven Spielplatz, für den man auch Wechselsachen ruhig einpacken kann sowie ein kleines Streichelgehege. Die gastronomische Versorgung auch jenseits von Pommes und Limo wird durch einen Kiosk, einen Imbiss und ein Restaurant gesichert, wobei alles ganz klar (auch) auf Familien auch mit jüngeren Kindern eingestellt ist. Bei der angegliederten Zooschule Grünfuchs kann man Rallyes, Geburtstage oder andere Führungen und Programme zubuchen.

ELTERNMEINUNG

Olderdissen ist ganz klar eine Bank für schöne Ausflüge, egal ob spontan am Sonntagnachmittag, mit der ganzen Familie – gerne auch inklusive Oma, Opa, Tanten, Onkel und was sonst so dazu gehört – oder auch mal mit der Geburtstagsgruppe, der Kita, der Schule… Es wird auch nicht langweilig, denn immer kann man was Neues anschauen, sieht Tiere, die beim letzten Mal keine Lust hatten, sich zu zeigen, erlebt welche näher und beobachtet andere bei Neuem.

Mehrfach haben wir auch an Erwachsene Führungen verschenkt, die wir dann als Familienevent erlebt haben. Wir empfehlen auf jeden Fall sehr die Nachtwanderung der Zooschule, denn dabei entdeckt man nochmal die Tiere neu, die tags eben eher schlapp in der Ecke hängen oder erst ganz verkrochen sind.

Zum Glück sieht man den Spielplatz beim Reinkommen noch nicht so gut, denn der ist so spannend, dass man dafür auf jeden Fall genug Zeit einplanen sollte.

Zu unseren persönlichen Favoriten gehört übrigens die Biberburg, in die man durch ein Fenster auch hineinschauen darf, so dass man mit etwas Glück dem pofenden Biber aufs Fell gucken kann.

Besonders gelungen sind auch die vielen Bänke und Picknickmöglichkeiten, mit denen sich der Besuch noch ausschmücken lässt.

KINDERMEINUNG

Man kann rennen, klettern, vielleicht sogar streicheln und füttern (aus Automaten kann man das richtige Futter ziehen, denn natürlich wird nichts Mitgebrachtes verfüttert!). Außerdem sieht man Tiere, die man aus Erzählungen und Märchen kennt, wie Bären, Wölfe, Störche, Marder und Pfauen. Und auch so ein Meerschweinchen ist einfach zuckersüß anzuschauen und die Wildschweine benehmen sich echt wie Sau…

Mit Olderdissen werden die Kinder groß, entdecken jedes Mal was Neues, reagieren jedes Mal ganz anders und haben doch in allen Alterslagen Spaß!

Hier geht es zum Heimattierpark Olderdissen
Hier geht es zur Zooschule Grünfuchs

ACHTUNG: In Corona-Zeiten muss man sich gerade ein Zeitfenster kostenlos buchen!

Kommentieren