Mehr Hilfe im Haushalt

Wer sich auch öfter mal ärgert, dass die meiste Arbeit an einer Person im Haushalt hängen bleibt und endlich mal Sätze wie „Darf ich den Müll rausbringen?“ oder „Ist vielleicht wieder Altglas da?“ hören möchte, für den haben wir hier einen ganz heißen Tipp.

Punkte sammeln und Prämien sichern

Belohnungspunkte zu sammeln, ist ja prinzipiell schon mal eine gute Idee, aber wir empfehlen, das System noch zu verfeinern. Eine Liste verrät, wie viele Punkte es für welche Aufgabe gibt und wer im Haushalt sie erledigen kann. Manches ist vielleicht nur was für Größere und manches gibt auch eine gute Teamaufgabe her. Die gesammelten Punkte können auf einem Zettel eingetragen werden. Dabei kann man Bilder ausmalen, Strichliste führen oder Aufkleber sammeln. Die erreichten Punkte gelten dann als Währung, mit der man sich aus einer Prämienkiste kleine Wünsche erfüllt. Auch da kann man ganz individuell gestalten: ein bisschen länger aufbleiben, etwas mehr Fernsehen, bei Mami und Papi im Bett schlafen, ein Ausflug zum Spielplatz, ein Besuch im Eiscafé, ein Lieblingsessen wünschen….

Für längere Haltbarkeit

Damit sich der Anreiz nicht schnell wieder erledigt, sollte man auch vereinbaren, dass man zum Beispiel mindestens 5 Punkte pro Woche erreichen muss. Auch die Erwachsenen können natürlich mit einbezogen werden. Vielleicht basteln auch die Kinder eine Prämienbox für die Eltern…

Belohnung Haushalt Hilfe

Kommentieren