Azul (Pegasus Spiele)

Abbildung: Pegasus Spiele

Spiel des Jahres 2018 im Test

Auf die Jury zum Spiel des Jahres ist ja meistens Verlass, wenn man tolle neue Spiele sucht. Und so ist es auch in diesem Jahr, denn AZUL macht Spaß, bleibt beim Wieder-und-wieder-Spielen spannend und ist obendrein einfach schön.

In einem bestimmten Muster und nach bestimmten Regeln muss man eine Wand mit bunten Keramikquadraten fliesen. Dabei braucht man Geschick, Taktik und ein Auge fürs Muster. Bis zu vier Spieler/innen können mitmachen und bei uns war schon die 7jährige voll dabei. Zunächst muss man aus den zufällig ausgelegten Fliesenvorräten die Richtigen auswählen und sie auf seiner Spielkarte sortieren. Dabei sollte man im Blick haben, welches Muster es zu legen gilt und was man also überhaupt noch gebrauchen kann. In der Fliesen-Phase nämlich entscheidet sich, wie viele Punkte man mit seiner Vorarbeit erreichen kann.

Schöne Aufmachung und neue Spielidee

Schon die Aufmachung und die Ausstattung des Spieles haben uns überzeugt. Die Fliesen sind sehr hübsch und alle Materialien sind so hochwertig, dass das Spiel auch nach zahlreichen Einsätzen griffig und ansehnlich bleibt. Besonders gut gefällt uns aber die Spielidee, die nicht einfach ein bekanntes Muster neu auflegt, sondern mal was anderes bietet. Eine schöne Mischung aus Strategie,  Spaß und – Ästhetik!

Spiel des Jahres Spiele

Kommentieren