Die Königinnen der Würstchen


Foto: Carlsen

Mobbing-Geschichte mit viel Humor

Dieses Buch erzählt eine Geschichte  über Mobbing und Mut und wie man einfach darauf pfeifen kann. Mirreille Laplanche hat es nicht so ganz leicht als Teenager von 15 1/2 in einer französischen Kleinstadt. Ihre Mutter hat ihr nie verheimlicht, dass sie das Ergebnis einer Affäre mit ihrem damaligen Professor ist, und der will nichts von ihr wissen, auch wenn Mireille oftmals versucht, mit ihm Kontakt aufzunehmen. Das tut sie schon allein deshalb, um ihre Mutter zu ärgern und ihren Stiefvater gleich dazu, obwohl der sich ernsthaft um Mireilles Zuneigung bemüht.

Die Wahl zum hässlichsten Mädchen der Schule

Als wir Mireille treffen, hat sie es bei der Internet-Wahl zur Wurst des Jahres, also zum hässlichsten Mädchen der Schule, soeben auf Platz 3 geschafft. Eine echte Überraschung, denn bisher war sie die unangefochtene Nummer 1 und trotzdem liked sie den Beitrag im Social Media. Sie ist es gewöhnt, nicht gemocht zu werden und als hässlich verspottet zu werden. Daher hat sie sich längst einen Panzer aus Langmut und viel Humor zugelegt, an dem solche Aufreger einfach abgleiten. Die beiden Mit-Würste auf dem Siegertreppchen nehmen es weniger gelassen. Mireille, Hakima und Astrid werden zu einer Leidensgemeinschaft, die einfach aufhört zu leiden. Sie stellen fest, dass sie alle mehr verbindet als nur die Anfeindungen der anderen, und so machen sie sich gemeinsam auf eine Radtour in die Hauptstadt. Unterwegs verkaufen sie ironischerweise und mit viel Erfolg … Würstchen. Medieninteresse und Öffentlichkeitstrubel stellen sich ein, und aus dem Ausflug wird der Beweis, dass Äußerlichkeiten schlichtweg überbewertet werden.

Viel Witz und Wahrheit

Die junge Autorin schreibt ihre Geschichte nicht nur mit viel Gespür für Charaktere, sondern vor allem mit viel Humor. Mireille ist eine  wunderbare Heldin, von der man sich gerne eine Scheibe abschneiden kann. Sie ist – zumindest zunächst – nicht wirklich kämpferisch oder mutig – sie hat nur beschlossen, sich nicht von anderen fertig machen zu lassen. Damit entwaffnet sie alle Gegner und taugt zum Vorbild für alle, die sich in den Wirren des Erwachsenwerdens vom Urteil anderer losmachen müssen.

Mutmachbuch und witziger Schmöker

Die Könniginnen der Würste kann einem zur Seite stehen, wenn einfach alle gegen einen sind, wenn man 15 ist und verwirrt ob der Ansprüche, die an einen gestellt werden und es ist ein Buch, das man gerne liest, wenn man diese Zeit gottseidank schon durchgestanden hat…

Autor
Clémentine Beauvais
Seitenzahl
288
Preis
16,99 €
ISBN
978-3-551-55677-6
Verlag
Carlsen
Altersempfehlung
ab 14 Jahre

Mobbing Mut Pubertät Radfahren

Der Buchladen - Simone Kuhfuß - Altenbeken

Kommentieren